Wir sagen am 27. November 2016 Ja zum
geordneten Ausstieg aus der Atomenergie! Machen Sie mit?
Gemeinsam können wir der Atomenergie endlich ein Ablaufdatum setzen.

Die 3 Top-Gründe für einen Ausstieg aus der Atom­energie

1

Der geordnete Atomausstieg sorgt für Sicherheit und schützt die Heimat.

2

Der geordnete Atomausstieg schafft einen vernünftigen Zeitplan für einen schrittweisen Ausstieg.
Er setzt der Atomkraft mit 2029 ein Ablaufdatum.

3

Der geordnete Atomausstieg ist machbar. Die neuen Technologien haben sich bewährt.

Argumente

mehr erfahren

Links & Hintergrundinfos

mehr

atomausstieg.ch

Die Allianz Atomausstieg informiert über aktuelle Ereignisse und liefert umfassende Hintergrundberichte zur Atomenergie und Energiepolitik.

energiestiftung.ch

Die Schweizerische Energiestiftung SES laegt fundierte Daten und Fakten zur Schweizer Strom- und Atompolitik vor.

energisch.ch

energisch.ch ist ein Blog, der sich mittels sachlicher Argumente für eine intelligente Energiezukunft in der Schweiz einsetzen will

fokusantiatom.ch

Fokus Anti-Atom sammelt und erarbeitet Hintergrundinformationen. Die offene Plattform ermöglicht speziell Interessierten, Bewegten, PolitikerInnen und den Medien den Zugang zu AntiAtom-Themen und -Thesen.

greenpeace.org

Fakten und Infos zur Stromzukunft Schweiz. Zusammengetragen von Greenpeace Schweiz.

mahnwacheensi.ch

Seit der Katastrophe von Fukushima, also seit März 2011, demonstriert eine Gruppe von engagierten Atomkraftgegnern vor dem Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI in Brugg gegen den unbefristeten Weiterbetrieb der Uraltreaktoren in Beznau, den beiden ältesten Reaktoren der Welt.

menschenstrom.ch

Der MenschenStrom gegen Atom wurde 2009 ins Leben gerufen, um die Anti-AKW Bewegung in der Schweiz wieder aufleben zu lassen. 2010 folgte dann an Pfingsten der erste MenschenStrom, welcher von Aarau nach Olten führte, vorbei am AKW Gösgen.